OBERBAYERISCHE SEENLANDSCHAFT

Unweit von Aying laden zahlreiche Seen zum Baden und Entspannen ein. Neben den bekannten Seen wie Chiemsee und Tegernsee sind auch die kleinen Seen im Münchner Umland einen Ausflug wert.

                    Eine kleine Auswahl haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

KASTENSEEONER SEE

Der Kastenseeoner See liegt nur 10 Minuten vo Aying entfernt und hat eine Fläche von rund 7 Hektar.  An seiner tiefsten Stelle geht es im See 4 Meter hinab. Seit Jahren gitl die Wasserqualität des Sees als "ausgezeichnet".


STEINSEE

 15 Minuten von Aying entfernt liegt der 21 Hektar große Steinsee. Er ist etwa 11 Meter tief und der größte Badesee in der Region.

Der Steinsee, einer der wärmsten Seen Deutschlands, liegt in einem Waldgebiet und speist sich aus reinem Quellwasser. Das Strandbad verfügt über Liegewiesen mit großen Bäumen und einen Kinderspielplatz.


NATURBADESEE SCHLIERSEE

 Die ausgezeichnete Wasserqualität des Schliersees und das Alpenpanorama laden zum Baden ein. Während man am Westufer des Sees am Ufer teils auf Kies und teils auf Wiesen liegen kann, bietet am Ostufer das Parkstrandbad auf 12.000 qm viel Platz und ruhige Ecken zum Entspannen.

 Durch den zur Verfügung stehenden Spielplatz, eine Rutsche und den separaten Nichtschwimmerbereich ist das Parkstrandbad hervorragend für Familien geeignet.


CHIEMSEE

Das „bayerische Meer“, 45 Minuten von Aying entfernt, ist der größte See Bayerns und der drittgrößte See in Deutschland.

Eingebettet in dem landschaftlich reizvollen Chiemgau, ist der Chiemsee eines der beliebtesten Erholungsgebiete Bayerns. Durch die unmittelbare Nähe zu den Chiemgauer Bergen kann man hier nicht nur Baden und Segeln, sondern die Region auch bei wunderschönen Spaziergängen und Wanderungen entdecken.