Küchenumbau

Große Veränderungen kündigen sich oft klein an: Der Herd in der Küche des „August und Maria“ wollte im letzten Jahr nicht mehr so Recht, wie er sollte. Und wenn wir schon dabei sind, den Herd zu reparieren, dann könnten wir eigentlich gleich auch die Wärmebrücke mitmachen, und wenn wir jetzt eh schon den Herd und die Wärmebrücke sanieren, wäre es doch schlau, auch noch das Büffet mitzumachen. Und wenn dann ohnehin Baustelle ist, könnte man dann nicht auch gleich…?

Ja, so fing es an – und nach monatelangen Beratungen mit Fachplanern rückten Ende Januar nicht wie gewohnt die Gäste zum Frühstück im „August und Maria“ an, sondern eine Armee von Handwerkern (das Restaurant wird im Zuge des Küchenumbaus auch gleich renoviert – wie gesagt: Wenn man schon dabei ist…) Fünf Wochen Zeit räumt der Bauplan ein, um eine komplett neue Küche zu installieren und den Gastbereich um eine Bar zu erweitern. Ein ehrgeiziges Unterfangen, bei dem teilweise bis zu 25 Mann auf der Baustelle werkeln.

 

Eine herzliche, persönliche  Gastfreundschaft, gepaart mit einer Ess- und Tischkultur, die sich höchsten Ansprüchen verpflichtet fühlt, hat in Aying eine lange Tradition: Bereits in der  7. Generation wird der Betrieb von der Familie Inselkammer geführt. Dieses traditionelle, gewachsene Anwesen bestehend aus Landwirtschaft, Brauerei, Gastronomie und Hotellerie bildet das Fundament ihrer Arbeit – gleichzeitig waren und sind die Inselkammers aber auch stets offen für Weiterentwicklungen und innovative Ideen.

Unter dieser Prämisse steht auch der aktuelle Umbau: Der Restaurantbereich wird liebevoll renoviert, ohne dabei die Gemütlichkeit und das heimelige Gefühl preis zu geben. Hinter den Kulissen kann unsere Küchenbrigade durch die ausgefeilte Modernisierung ihrer Kreativität freien Lauf lassen - sein neues Reich setzt Küchenchef Mario Huggler keine Grenzen. Der gebürtige Schweizer war von Anfang an in die Planungen eingebunden, die Position jeder Herdplatte und jeder Schublade wurde auf das genaueste durchdacht.

 Den Gästen auf kulinarisch hohem Niveau und bestens umsorgt einen wunderbaren Aufenthalt im „August und Maria“ zu bieten, war und ist oberstes Ziel. Begonnen werden kann dieser Aufenthalt künftig mit einem frisch gezapften Ayinger Bier an der neu installierten Bar.

Ab Donnerstag, 9. März, dürfen wir Sie wieder im „August und Maria“ willkommen heißen – und wir freuen uns sehr darauf!